Einsatzfahrzeuge

MTF und TSF-W

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

Seit 2005 verfügt die Ortsfeuerwehr über einen Mercedes-Benz Sprinter als Mannschaftstransportfahrzeug.

Ausgebaut wurde das Fahrzeug von der Firma Swingcar mit einem klappbaren Arbeitstisch sowie mit einem Trenngitter zum Kofferraum. Auf dem Dach befindet sich ein Topas-Blaulichtbalken der Firma Pintsch-Bamag mit Stadt-Land-Horn und integrierter Durchsageanlage. Ergänzt wird der Blaulichtbalken durch zwei Frontblitzer.

Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W)

Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W)

Im Mai 2008 wurde der Ortsfeuerwehr erstmals ein aus kommunalen Mitteln beschafftes Fahrzeug, ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser, übergeben.

Aufgebaut wurde das Fahrzeug von der Firma Meinicke in Eisleben auf einem MAN-TGL-Fahrgestell mit Doppelkabine. Es ist mit einem Topas-Blaulichtbalken der Firma Pintsch-Bamag mit Stadt-Land-Horn ausgestattet, der durch zwei LED-Frontblitzer und eine heckseitige Kennleuchte ergänzt wird.

Das Fahrzeug beinhaltet Platz für sechs Feuerwehrleute (Löschstaffel - Stärke 1/5) und führt eine Löschgruppenbeladung für insgesamt neun Einsatzkräfte (Stärke 1/8) mit.

Löschgruppenfahrzeug mit Tragkraftspritze TS 8/8 und Vorbaupumpe 16/8 (LF 16-TS) - außer Dienst

Löschgruppenfahrzeug mit Tragkraftspritze TS 8/8 und Vorbaupumpe 16/8

Von 1990 bis 2008 diente das Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS, ein Mercedes-Benz LAF 1113 B / 42 mit Wackenhut Aufbau der Ortsfeuerwehr als Einsatzfahrzeug.

Das Fahrzeug beinhaltete Platz für neun Feuerwehrleute (Löschgruppe - Stärke 1/8) und führte eine Löschgruppenbeladung für zwei Gruppen mit. Ausgestattet war das Fahrzeug mit einer Ziegler Vorbaupumpe 16/8-ZS mit einer Nennförderleistung von 2.400 Litern, sowie einer Ziegler Tragkraftspritze TS 8/8-ZS mit einer Nennförderleistung von 1.600 Litern Wasser pro Minute bei jeweils 8 Bar.