Fachzugalarm: Blindgängerfund

Mittwoch, 17. Juni 2009 von 16:00 Uhr bis 23:30 Uhr

Ort: Braunschweig, Riddagshausen

Zurück

Am heutigen Tag wurde gegen 9 Uhr im Braunschweiger Ortsteil Riddagshausen eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Um 16 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ölper gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Lehndorf und Rühme per Funkmelder und Sirene alarmiert, um den Fachzug 87 zu bilden.

Nachdem sich der Fachzug gebildet hatte, verlegte die Einheit als Einsatzreserve zum Polizeistadion an der Georg Westermann Allee. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde der Fachzug 87 zur Ebertallee beordert, um an der Ostseite des Evakuierungsgebietes Absperrmaßnahmen durchzuführen. Die Kameraden der Orsfeuerwehr Rühme unterstützten den

Fachzug 84 bei der Räumung der Kleingartenvereine. Währendessen sicherten die Einheiten aus Lehndorf und Ölper den Braunschweiger Stadtforst.

Nachdem die Kampfmittelräumer um 20:35 Uhr Entwarnung geben konnten, musste der Fachzug 87 noch den provisorischen Splitterfang, bestehend aus Torfsäcken an der Fundstelle, abbauen und zur Südwache der Berufsfeuerwehr transportieren. Auch diese Aufgabe wurde von den Kameraden erfüllt, sodass um 23 Uhr der Rückmarsch nach Ölper angetreten werden konnte.

Fotos © Axel Herrmann - ¥aovo audio video

Zurück