Alarmübung: Zimmerbrand

Donnerstag, 29. Oktober 2009 von 20:10 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort: Braunschweig, Ölper, Hinter dem Turme

Zurück

Am frühen Donnerstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Ölper mit dem Stichwort: „Feuer Menschenleben“ zu einem Firmengebäude im Industriegebiet alarmiert.

Der Inhaber bemerkte nach dem Öffnen der Eingangstür eine starke Verrauchung im oberen Teil des Treppenhauses. Er wusste, dass zu dieser Zeit meistens die Putzfrau mit ihrem Ehemann anwesend ist, der sie beim Reinigen der Büroräume unterstützt. Umgehend alarmierte er über den Notruf 112 die Feuerwehr und wartete deren Eintreffen ab.

Nachdem das Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser mit einer Löschstaffel die Einsatzstelle erreicht hatte, wurde der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung ins Gebäude geschickt. Der Wassertrupp baute die Wasserversorgung aus einem nahe gelegenen Unterflurhydranten auf und sicherte die Einsatzstelle gegen den Straßenverkehr ab.

Kurze Zeit später traf das Mannschaftstransportfahrzeug mit weiteren Kräften ein. Diese einen zweiten Atemschutztrupp zur Sicherung stellten. Ebenfalls wurde mittels Anleitern der Steckleiter am Gebäude ein zweiter Rettungsweg geschaffen und die Einsatzstelle mit dem Fahrzeuglichtmast ausgeleuchtet.

Währenddessen fand der Angriffstrupp den stark alkoholisierten, nicht ansprechbaren Ehemann im WC des Erdgeschosses. Er wurde gerettet und an die Einsatzkräfte außerhalb des Gebäudes übergeben.

Auch die Putzfrau konnte wenige Minuten später im stark verqualmten Obergeschoss ausgemacht werden. Da sich die Rettung als schwierig erwies, unterstütze der zweite Atemschutztrupp.

Im Anschluss wurde die Brandbekämpfung in einem Büro im Obergeschoss aufgenommen. Nach dem Löschen des Feuers, lüften der Räumlichkeiten und Rücknahme des eingesetzten Materials, folgte eine Abschlussbesprechung mit den Übungsbeobachtern.

Löschbezirksleiter Sascha Harland und Ortsbrandmeister Stefan Uster zeigten sich zufrieden über den Verlauf der Übung und dankten für die Einsatzbereitschaft.

Zurück