Bekanntmachung

Der Dienstbetrieb aller Abteilungen wird nach den Sommerferien 2020 wieder aufgenommen. Für die Abteilungen gelten folgende Dienstzeiten:

Einsatzabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 19:00 bis 21:00 Uhr (wöchentlich).

Jugendabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (wöchentlich, nicht in den Ferien).

Kinderabteilung: erster Dienst ab Dienstag, den 01.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (immer 14-tägig, nicht in den Ferien).

Donnerstag, 24. Oktober 2019 von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Fachzugeinsatz: Bombenentschärfung

Zurück

Aufgrund der Bombenentschärfung im Gewerbegebiet Waller See sind wir im Rahmen des Fachzuges 87 (2. Wasserförderzug) zusammen mit den Feuerwehren Lehndorf und Rühme alarmiert worden. Unsere Aufgabe war, während der Vorbereitungen der Entschärfung, Wasser in die vier aufgestellten Überseecontainer zu pumpen.

Da der Fundort der Bombe recht nah am Gewerbegebiet Waller See, einer Ölpumpe, Hochspannungsleitungen und der Autobahn BAB 2 lag, wurden als Schutz vier Überseecontainer durch das THW Wolfsburg aufgestellt. In diesen befanden sich große Wasserblasen als Beschwerung. So konnte u. a. die Sperrung der BAB 2 während der Entschärfung verhindert werden.

Der Einsatz begann für uns um 6 Uhr morgens am Feuerwehrhaus, um im Anschluss den Fachzug direkt vor Ort zu bilden, es wurden zwei Tragkraftspritzen direkt am Mittellandkanal in Stellung gebracht und per Hand die beiden B-Leitungen zum Feldweg am Kanal gelegt. Zeitgleich verlegte der Gerätewagen Logistik 2 (GW-L2) aus Rühme die beiden ca. 300 m langen B-Leitungen zwischen Kanal und dem Fundort der Bombe. Als alle Container aufgestellt waren, wurde mit ca. 2000 Litern pro Minute das Wasser aus dem Kanal in die Wasserblasen der Container gefördert. Nachdem alle Container mit Wasser gefüllt waren, haben wir unsere Pumpen zurückgebaut und den Bereitstellungsraum am Feuerwehrhaus in Veltenhof angefahren.

Gegen 12:30 Uhr wurde die erfolgreiche Entschärfung der Bombe gemeldet. Für uns begann der Abbau nach einer Verpflegung durch den Verpflegungszug im Feuerwehrhaus Wenden. Der Rückbau umfasste das Ablassen des Wassers aus den Wasserblasen sowie das Aufnehmen der verlegten Schläuche. Das Wasser aus den Wasserblasen wurde mit Pumpen in ein angrenzendes Waldstück gepumpt und die Schläuche im Anschluss auf der Südwache getauscht.

Nach dem Aufklaren der Fahrzeuge und dem Bestückden des GW-L2 endete dieser Einsatz für uns nach gut 12 Stunden um 18 Uhr am Feuerwehrhaus im Rühme.

Ort: Gewerbegebiet Waller See

Zurück