Bekanntmachung

Der Dienstbetrieb aller Abteilungen wird nach den Sommerferien 2020 wieder aufgenommen. Für die Abteilungen gelten folgende Dienstzeiten:

Einsatzabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 19:00 bis 21:00 Uhr (wöchentlich).

Jugendabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (wöchentlich, nicht in den Ferien).

Kinderabteilung: erster Dienst ab Dienstag, den 01.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (immer 14-tägig, nicht in den Ferien).

Mittwoch, 26. April 2017 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Übungsdienst: Tragkraftspritzenausbildung

Zurück

Übungsdienst: Tragkraftspritzenausbildung

Am vergangenen Mittwoch haben wir uns während des Übungsdienstes mit der Tragkraftspritze beschäftigt. Ziel war es den zweiten Garantiepunkt der PFPN 10-1000 zu überprüfen, d.h. bei 7,5 m geodätischer Saughöhe und 10 bar Nennförderdruck muss die Pumpe noch 50 % des Nennförderstromes also 500 Liter pro Minute liefern.

Vom Gerätehaus in Ölper ging es mit beiden Fahrzeugen zu einer Kanalbrücke im Bereich Wenden. Im Vorfeld hatte ein Kamerad noch zwei zusätzliche Saugschläuche von der Hauptwache abgeholt, damit wir eine Saughöhe von mindesten 7,5 m erreichen können. Die vier Saugschläuche des TSF-W kommen lediglich auf eine Gesamtlänge von 6,4 m. Mit acht Saugschläuchen hatte die Saugleitung eine Länge von 9,6 m. Der Punkt an dem das Fahrzeug auf der Brücke platziert wurde lag auf Höhe der Pumpenwelle ca. 8 m über Wasseroberfläche.

Zu Beginn der Übung wurde die Wasserentnahmestelle aus dem offenem Gewässer mit sechs Saugschläuchen hergerichtet. Zusätzlich wurde für die Wasserabgabe ein Ringmonitor mit einem B-Mehrzweckstrahlrhr aufgebaut. Die Saugleitung wurde entgegen dem Normalfall mit einer zweiten Arbeitsleine gesichert. Nun wurde durch die Pumpe die Saugleitung entlüftet. Nach einer Minute und 30 Sekunden kam das erste Wasser aus der Entlüftungseinrichtung, jedoch war auch nach gut zwei Minuten keine Wasserabgabe möglich. Anschließend haben wir die Saugleitung mit Wasser aus dem Fahrzeugtank händisch gefüllt und festgestellt, dass mehrere Dichtungen der Saugschläuche undicht sind und daher die Strömung immer wieder abgerissen ist.

Nach dem Dienst wurden die defekten Schläuche markiert und bei der Hautpwache zur Überprüfung abgegeben.

Ort: Braunschweig, Wenden, Mittellandkanal

Zurück