Bekanntmachung

Der Dienstbetrieb aller Abteilungen wird nach den Sommerferien 2020 wieder aufgenommen. Für die Abteilungen gelten folgende Dienstzeiten:

Einsatzabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 19:00 bis 21:00 Uhr (wöchentlich).

Jugendabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (wöchentlich, nicht in den Ferien).

Kinderabteilung: erster Dienst ab Dienstag, den 01.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (immer 14-tägig, nicht in den Ferien).

Samstag, 08. Mai 2010

Tag der Feuerwehr

Zurück

Einsteigen! so lautete das Motto des ersten Tag der Feuerwehr und der darauf folgenden 24 monatigen Werbekampagne der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig. Auch die Ortsfeuerwehr Ölper beteiligte sich im Rahmen des Fachzuges 87 (Wasserförderung) an der Veranstaltung, um Mannschaft und Gerät der Öffentlichkeit zu präsentieren. Neben den Fahrzeugen stellte er zusätzlich die Hochwasserpumpen der Stadt Braunschweig vor.

Der Fachzug 87 ist eine Spezialeinheit der Feuerwehr Braunschweig und bildet sich bei Großschadenslagen aus den Ortsfeuerwehren Lehndorf, Rühme und Ölper. Seine Hauptaufgabe ist die Sicherstellung der Wasserversorgung über lange Wegstrecken. Als Bestandteil der Kreisfeuerwehrbereitschaft leistet er auch überörtliche Hilfe, wie z.B. bei Waldbränden in der Heide oder im Harz.

Dieses Szenario präsentierte er den Besuchern in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftsführung und den Fachzügen 80 (Personalreserve) und 90 (Wassertransport). Angenommen wurde ein Böschungsbrand am Messegelände, den Kräfte des Fachzuges 80 (Personalreserve) bekämpften. Bis zur Sicherstellung der Wasserversorgung durch den Fachzug 87 (Wasserförderung) fuhren Tanklöschfahzeuge des Fachzuges 90 (Wassertransport) im Pendelverkehr, um genügend Wasser an die Einsatzstelle zu bringen.

Neben dieser Vorführung gab es natürlich noch jede Menge weitere interessante Dinge zu erleben: Rettung bei Verkehrsunfällen oder aus extremen Höhen, Alarm für die Ortsfeuerwehr, Vorführungen im Bereich der Brandschutzerziehung, Mitmachaktionen, ein Zeltdorf der Jugendfeuerwehr oder Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto. Auch das wuchtige Flugfeldlöschfahrzeuges Panther des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg und die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 30 aus Wolfenbüttel zogen reges Interesse auf sich.

Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie doch mal bei einem Übungsdienst vorbei, denn Einsteigen! lohnt sich!
Neben einer qualifizierten Ausbildung stellen Sie sich regelmäßig neuen Herausforderungen im Einsatzgeschehen. Natürlich nehmen Teamwork, Verantwortung und Spaß einen hohen Stellenwert ein. Gute Hilfe braucht gute Helfer!

Zurück