Bekanntmachung

Der Dienstbetrieb aller Abteilungen wird nach den Sommerferien 2020 wieder aufgenommen. Für die Abteilungen gelten folgende Dienstzeiten:

Einsatzabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 19:00 bis 21:00 Uhr (wöchentlich).

Jugendabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (wöchentlich, nicht in den Ferien).

Kinderabteilung: erster Dienst ab Dienstag, den 01.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (immer 14-tägig, nicht in den Ferien).

Samstag, 13. März 2010

Fachzugübung mit dem Löschzug 84

Zurück

Am 13. März 2010 hat sich der Fachzug 87, im Rahmen des Fachzugdienstes, zusammen mit dem Löschzug 84
(Mascherode, Rautheim und Melverode), gegen 8:45 Uhr auf der Südwache getroffen. Um eine gemeinsame Übung durchzuführen, welche vom Löschzug 84 vorbereitet worden war

Gegen 9:00 Uhr rückte dann der Löschzug 84, in Richtung Lindenbergallee zum Busbetriebshof der Braunschweiger Verkehr-AG aus. Dort meldete ein Anrufer verdächtigen Rauch. Kurze Zeit später wurde auch der Fachzug 87 über Funkmeldeempfänger zum Busbetriebshof nachalarmiert.

Da auf dem Gelände das Hydrantennetz defekt war wurde von einem ca. 500 Meter entfernten Unterflurhydrant, eine Wasserversorgung zum Tanklöschfahrzeug 16/24 der Ortsfeuerwehr Mascherode errichtet.

Währenddessen hat der Löschzug 84 vier vermisste Personen aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Zeitgleich wurde ein Wasserbecken mit vier Steckleiterteilen aufgebaut, um die geborgene Propangasflasche zu kühlen.

Nachdem die Wasserversorgung innerhalb wenigen Minuten stand, wurde das Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser der Ortsfeuerwehr Rühme, zur weiteren Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Trupp des Fachzuges 87 führte unter schwerem Atemschutz eine hydraulische Lüftung des Gebäudes durch.
Nach Übungsende wurden die gebrauchten Gerätschaften wieder in ihren Fahrzeugen verstaut und die Südwache zum Schläuche und Atemschutzflaschen tauschen angefahren. Nachdem auch der Gerätewagen-Logistik wieder mit neuen Schläuchen bestückt war, fuhren die einzelnen Fahrzeuge zu ihren Gerätehäusern zurück.

Bericht: Andreas Frank und Christoph Welge

Zurück