Montag, 25. Februar 2008

13. Wahler Feuerwehrmarsch

Zurück

Alle zwei Jahre findet in Wahle ein Feuerwehr Marsch. In diesem Jahr fand dieser zum 13. Mal statt und auch ein Team der Ortsfeuerwehr Ölper stellte sich dem zehn Kilometer langem Marsch mit insgesamt zwölf Stationen.

Früh am Morgen startete die aus 12 Kameraden bestehende Gruppe. An der ersten Station musste die Geschicklichkeit im 4-Mann-Sackhüpfen unter Beweis gestellt werden, an der folgenden die nonverbalen Kommunikation der Gruppenmitglieder bei Blindheit.

Desweiteren theoretisches Feuerwehrwissen und Zielsicherheit beim Versenken von Nägeln in Bierflaschen unter erschwerten Bedingungen. Nach der Verpflegungsstation, wo sich mit belegten Brötchen gestärkt wurde, musste an der folgenden länger gewartet werden, weil dort ein dreiteiliger Löschangriff aufgebaut werden sollte.

Weiter ging es mit Schnelligkeit als Raupe und im Boot auf dem Wasser. Zu guter Letzt mussten noch Wasserbomben gefüllt, geworfen und gefangen werden sowie das Gewicht eines Schinkens abgeschätzt werden.

Nach etwa 5 1/2 Stunden war die Tour geschafft und es wurde sich in einem Innenhof bei einem Steak und Getränken gestärkt. Nach langer Warterei wurde gegen sechs Uhr die Siegerehrung durchgeführt. Die Ortsfeuerwehr Ölper belegte mit dem 31. Platz einen Platz in der vorderen Hälfte des Feldes.

Zurück