Bekanntmachung

Der Dienstbetrieb aller Abteilungen wird nach den Sommerferien 2020 wieder aufgenommen. Für die Abteilungen gelten folgende Dienstzeiten:

Einsatzabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 19:00 bis 21:00 Uhr (wöchentlich).

Jugendabteilung: erster Dienst ab Mittwoch, den 02.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (wöchentlich, nicht in den Ferien).

Kinderabteilung: erster Dienst ab Dienstag, den 01.09.2020
von 17:00 bis 18:30 Uhr (immer 14-tägig, nicht in den Ferien).

Samstag, 20. Mai 2006

Kickerturnier der Feuerwehr Ölper

Zurück

Um 8:00 Uhr am Morgen des 20. Mai 2006 treffen sich die Kameraden der Ortsfeuerwehr Ölper um die letzten Vorbereitungen für das Kickerturnier 2006 zu treffen. Zum zweiten Mal wurden Mannschaften aus der Umgebung eingeladen, sich an Stangen gekettet als lebende Kickerfiguren sportlich zu betätigen. Letztendlich folgten zehn Mannschaften dieser Aufforderung. Damit diese auch zwischen den Spielen angemessen versorgt werden können, werden Grill und Getränkestand sowie ein Zelt zum Schutz gegen das Wetter samt Tischen und Bänken aufgebaut.

Es fehlt nun nur noch das Sportgerät, das allerdings mit Hilfe von Druckluft und der Fachkräfte schnell aufgestellt ist.

Bis um zehn Uhr treffen dann auch die zehn Mannschaften ein: TSV Edemissen, Theke 08, Innenstadt, Lamme 17, Wilde 13, Buschmänner, Groß Schwüper, Team Lehndorf, TSV Bolzplatz und Team Traugott. Die Mannschaften bestehen jeweils aus 6 Spielern: Zwei Stürmer, drei Mittelfeldspieler und ein Torwart. Zunächst spielen in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften jede gegen jede. Die ersten vier aus jeder Gruppe qualifizieren sich dann für das Viertelfinale. Bis auf die letzten paar Begegnungen können die Gruppenspiele während trockenem wenn auch windigem Wetter durchgeführt werden. Auch wenn die Pausen wegen des Wetterberichtes gestrichen werden, finden die letzten Vorrundenspiele und die Finalspiele in teils strömendem Regen statt, sodass das Spielfeld nach jedem Spiel durch die Platzwarte vom Wasser befreit werden muss. Trotz dieser rutschigen Spielfläche kommt es zu keinen ernsthaften Verletzungen.

Während der Spielpausen versorgen sich die Mannschaften mit gegrilltem Fleisch und Würstchen sowie Getränken oder beobachten die spannenden Spiele der anderen, bei denen es durchaus möglich ist, in kurzer Zeit auch einen größeren Rückstand wieder aufzuholen, da die Torfrequenz sehr hoch ist.

In den Finalspielen setzen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Groß Schwülper zuletzt gegen die Wilde 13 (Ortsfeuerwehr BS-Veltenhof) durch, die damit den zweiten Rang belegen. Im "kleinen" Finale um den dritten Platz ist das Team Traugott (Ortsfeuerwehr BS-Ölper) siegreich.

Nach Beendigung der Finalspiele lässt sich auch die Sonne wieder blicken, sodass die Siegerehrung und die Abbauarbeiten weitgehend im Trockenen durchgeführt werden können.

Zurück